Dienstag, 30. Mai 2017    
 
NewsTermineHK-AusgabenAboVerlagsprogrammkontaktUeber UnsImpressum
 
 
 


Holz-Zentralblatt

Presserat

Anzeige

 
News Quelle: Holz-Zentralblatt

Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
Anzeige

 
Hornbach-Gruppe steigert Umsatz um 4,9%  29.5.
  Im Geschäftsjahr 2016/2017 (1. März 2016 bis 28. Februar 2017) erzielte die Hornbach Holding ein Umsatzwachstum von 4,9% auf 3,9 Mrd. Euro ...
EOS-Präsident Auvinen beim Branchenabend des DeSH  29.5.
  Der Vorsitzende des Europäischen Sägewerksverbands EOS in Brüssel, der Finne Sampsa Auvinen, ließ sich beim DeSH-Branchenabend auf der "Ligna" in den Starkholzeinschnitt auf der Blockbandsäge einweisen - am neuen Einschnittsimulator "Timber Trainer" ...
Annegret Wahlers-Dreeke mit "Narjes-Preis" geehrt  26.5.
  Der "Hans-Jürgen-Narjes-Preis" des Qualifizierungsfonds Forstwirtschaft ging in diesem Jahr an Annegret Wahlers-Dreeke ...
Nadelschnittholz-Importe bis März 7,9% geringer  24.5.
  Im ersten Quartal betrugen Deutschlands Einfuhren an Nadelschnittholz (einschließlich Hobelware) knapp 1,1 Mio. m³ ...
Deutscher Holzbaupreis auf der "Ligna" vergeben  24.5.
  Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister verlieh gestern in Hannover auf der "Ligna" den Deutschen Holzbaupreis 2017 ...
Mehr Aufträge für das Bauhauptgewerbe  24.5.
  Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lagen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im März mit rund 7,3 Mrd. Euro um 13,4% höher als im März 2016 ...
ÖBf melden 12% geringeres Betriebsergebnis  23.5.
  Im Geschäftsjahr 2016 erzielten die Österreichischen Bundesforste (Öbf) ein Betriebsergebnis (EBT) von 21,6 Mio. Euro ...
"Forstwirtschaft kann Artenvielfalt erhöhen"  23.5.
  Zum internationalen Tag der Biodiversität (22. Mai) weist die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) daher darauf hin, dass die pauschale Argumentation, die Holzernte im Wald einzustellen, um die Biodiversität zu sichern, aus wissenschaftlicher Sicht nicht haltbar sei ...
Pro-Wood-Stiftung vergibt Technologiepreis  22.5.
  Im Rahmen der feierlichen Eröffnung der "Ligna" am 21. Mai in Hannover wurde der Technologiepreis der Pro-Wood-Stiftung vergeben ...
Bayerische Staatspreise für vorbildliche Waldbewirtschaftung  22.5.
  14 private und kommunale Waldbesitzer aus ganz Bayern werden in diesem Jahr für ihre vorbildliche Waldbewirtschaftung mit Staatspreisen ausgezeichnet ...
 
www.fachbuchquelle.de

 
[ 29.05.2017] [Kurznachrichten]
 

Hornbach-Gruppe steigert Umsatz um 4,9%

Im Geschäftsjahr 2016/2017 (1. März 2016 bis 28. Februar 2017) erzielte die Hornbach Holding ein Umsatzwachstum von 4,9% auf 3,9 Mrd. Euro. Das Konzernbetriebsergebnis (Ebit) stieg gleichzeitig um 14% auf 156,8 Mio. Euro. Flächenbereinigte Umsatzsteigerungen und verbesserter Kostenrelationen haben nach Konzernangaben die niedrigere Handelsspanne mehr als ausgeglichen. Im Gegensatz zum Anstieg des Ebit (Gewinn vor Steuern und Zinsen) ging der Konzernjahresüberschuss der Hornbach-Gruppe 2016/2017 um 8,0% auf 89,9 Mio. Euro zurück. Grund dafür ist eine höhere Steuerbelastung als im Geschäftsjahr zuvor.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 29.05.2017] [Kurznachrichten]
 

EOS-Präsident Auvinen beim Branchenabend des DeSH

Der Vorsitzende (President) des Europäischen Sägewerksverbands EOS in Brüssel, der Finne Sampsa Auvinen, ließ sich beim DeSH-Branchenabend auf der "Ligna" in den Starkholzeinschnitt auf der Blockbandsäge einweisen. Für Auvinen, Chef der multinationalen Holzindustriegruppe Norvik Timber mit Sitz in Riga, war es nicht nur eine Premiere am neuen Einschnittsimulator des Verbands ("Timber Trainer"), sondern auch an der Blockbandsäge. Auvinen, der gemeinsam mit DeSH-Präsident Carsten Doehring die Abendveranstaltung am 25.Mai eröffnete, begrüßte die Ausbildungsinitiative der Sägeindustrie ("It wood be good"), die gerade dieser Simulator kräftig unterstützen soll. Der Branchenabend war mit 141 Teilnehmern erneut sehr gut besucht und für viele der Gäste ein Grund mehr, die Messe in Hannover zu besuchen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 26.05.2017] [Kurznachrichten]
 

Annegret Wahlers-Dreeke mit "Narjes-Preis" geehrt

Der "Hans-Jürgen-Narjes-Preis" des Qualifizierungsfonds Forstwirtschaft ging in diesem Jahr an Annegret Wahlers-Dreeke, die sich seit Jahren dafür engagiert, Frauen für Tätigkeiten im Forsttechnikbereich zu begeistern. Der Preis wurde zum dritten Mal verliehen. Er erinnert an den langjährigen Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft forstwirtschaftlicher Lohnunternehmer Niedersachsen und des Deutschen Forstunternehmerverbandes (DFUV), der 2011 überraschend verstorben war.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.05.2017] [Kurznachrichten]
 

Nadelschnittholz-Importe bis März 7,9% geringer

Im ersten Quartal betrugen Deutschlands Einfuhren an Nadelschnittholz (einschließlich Hobelware) knapp 1,1 Mio. m³, das ergibt sich aus aktuellen Angaben des Statistischen Bundesamtes. Großen Rückgängen der Bezüge aus Schweden (-64.000 m³) stehen bedeutende Zuwächse bei den Importen aus Weißrussland (+52.000 m³) gegenüber.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.05.2017] [Kurznachrichten]
 

Deutscher Holzbaupreis auf der "Ligna" vergeben

Holzbau Deutschland - Bund Deutscher Zimmermeister verlieh gestern in Hannover auf der "Ligna" den Deutschen Holzbaupreis 2017. Eine Fachjury hatte mehr als 200 Arbeiten bewertet, die von Neubauten über Gebäudesanierungen bis zu Entwicklungen auf dem Produktsektor reichten. Geehrt wurden Bauherren, Architekten, Tragwerksplaner und Holzbaubetriebe als Urheber der ausgezeichneten Beiträge. In diesem Jahr wurden vier Projekte ausgezeichnet:
- das Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf bei Augsburg,
- die Sporthalle im oberbayerischen Haiming
- die Aktivhaus-Serie 700 und
- die Konzeptstudie "Stuttgarter Holzbrücke".
Das vollständige Wettbewerbsergebnis unter: www.deutscher-holzbaupreis.de

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.05.2017] [Kurznachrichten]
 

Mehr Aufträge für das Bauhauptgewerbe

Die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lagen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im März mit rund 7,3 Mrd. Euro um 13,4% höher als im März 2016. Ein höherer Auftragseingang in einem März war zuletzt vor 22 Jahren erreicht worden (1995: 7,5 Mrd. Euro). Im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2016 stiegen die Auftragseingänge in den ersten drei Monaten dieses Jahres nominal um 9,8%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.05.2017] [Kurznachrichten]
 

ÖBf melden 12% geringeres Betriebsergebnis

Im Geschäftsjahr 2016 erzielten die Österreichischen Bundesforste (Öbf) ein Betriebsergebnis (EBT) von 21,6 Mio. Euro (2015: 24,5 Mio. Euro; -12%) bei einer Betriebsleistung von 225,8 Mio. Euro (2015: 230,2 Mio. Euro; -2%). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg von 24,5 Mio. Euro (2015) auf 39,7 Mio. Euro (+62%). Obwohl 2016 aus waldbaulicher Sicht ein "Normaljahr" war, lag der Schadholzanteil bei 51% (2015: 66%). Die Holzerntemenge der Öbf lag 2016 bei 1,515 Mio. Fm (2015: 1,527 Mio. Fm; -1%), was ziemlich genau dem Nachhaltshiebsatz entspricht. Der Anteil der nicht-forstlichen Bereiche (Immobilien, Dienstleistungen und Erneuerbare Energie) am Umsatz der Öbf betrug im abgeschlossenen Geschäftsjahr 42%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.05.2017] [Kurznachrichten]
 

"Forstwirtschaft kann Artenvielfalt erhöhen"

Zum internationalen Tag der Biodiversität (22. Mai) weist die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) daher darauf hin, dass die pauschale Argumentation, die Holzernte im Wald einzustellen, um die Biodiversität zu sichern, aus wissenschaftlicher Sicht nicht haltbar sei. Flächenstilllegungen, so die AGR, tragen nicht automatisch zur Steigerung der Biodiversität im Wald bei. Im Gegenteil: Erst die nachhaltige Waldbewirtschaftung erzeuge vielfältige Strukturen, bringe Licht und Wärme auf den Waldboden und schaffe so günstige Voraussetzungen für ökologische Nischen. "Wenn Waldflächen aus der Nutzung genommen werden, profitieren zwar einige wenige Arten, die Lebensräume anderer Arten können sich wiederum verschlechtern", so Dr. Denny Ohnesorge, Geschäftsführer der AGR.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.05.2017] [Kurznachrichten]
 

Pro-Wood-Stiftung vergibt Technologiepreis

Im Rahmen der feierlichen Eröffnung der "Ligna" gestern in Hannover wurde der Technologiepreis der Pro-Wood-Stiftung vergeben. Dieser Preis prämiert herausragende schulische und studentische Arbeiten zu innovativen Technologien und Dienstleistungen für die Holzbe- und -verarbeitung. In der Kategorie Fachschulen erhielt Martin Seidl von der Meisterschule für Schreiner in Garmisch-Partenkirchen den 1. Preis. In der Kategorie Hochschulen und Fachhochschulen bekam diesen Preis Ruven Weiss von der Hochschule Konstanz. Der 1. Preis in der Kategorie Promotionen ging an Dr. Martin Luig, Absolvent des Instituts für Werkstoffe (IfW) der Universität Braunschweig. In der Kategorie Fachschulen wurden Auszeichnungen an die Absolventen des Berufskollegs Beckum vergeben, namentlich: Dennis Kahrens, Moritz Persch, Caja Oberding, Felix Gebhardt, Tobias Thiemann, Julia Lohmann und Janic Steinberg.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.05.2017] [Kurznachrichten]
 

Bayerische Staatspreise für vorbildliche Waldbewirtschaftung

14 private und kommunale Waldbesitzer aus ganz Bayern werden in diesem Jahr für ihre vorbildliche Waldbewirtschaftung mit Staatspreisen ausgezeichnet. Wie Bayerns Forstminister Helmut Brunner mitteilte, fiel die Wahl der mit Vertretern aus Forstverwaltung und Verbänden besetzten Jury auf den Markt Großostheim (Lkr. Aschaffenburg), den Nutzungsrechtewald "Holzara" bei Dinkelscherben (Lkr. Augsburg), die Erbengemeinschaft Forster aus Memmingen, die Stadt Bad Windsheim (Lkr. Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim), die Evangelische Wohltätigkeitsstiftung aus Regensburg, den Rechtlerwald "Hubwald Schönstheim" bei Röttingen (Lkr. Würzburg) sowie acht private Waldbesitzer aus den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Bayreuth, Fürth, Kelheim, Kulmbach, München, Neumarkt i.d.OPf. und Regen. Am 10. November will der Minister die mit jeweils 1.000 Euro dotierten Staatspreise bei einem Festakt in der Münchner Residenz feierlich überreichen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com