Sonntag, 24. September 2017    
 
NewsTermineHK-AusgabenAboVerlagsprogrammkontaktUeber UnsImpressum
 
 
 


Holz-Zentralblatt

Presserat

Anzeige

 
News Quelle: Holz-Zentralblatt

Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
Anzeige

 
Prof. Ammer kritisiert Wohlleben-Bücher  22.9.
  In einem Interview mit der "FAZ" erhielt Prof. Dr. Christian Ammer die Gelegenheit, sich ausfürlich zu den Büchern und den Thesen von Peter Wohlleben zu äußern ...
Mehr Fertigbauten genehmigt  22.9.
  Bis Juli wurde der Bau von 11.768 Häusern in Fertigbauweise genehmigt, das sind 6,8% mehr als im Zeitraum Januar bis Juli 2016 ...
Trotz Regen: "Area 30" wieder gewachsen  22.9.
  An zwei Konstante hat man sich bei der Küchenzuliefermesse "Area 30" gewöhnt: jedes Jahr wird die Fläche vergrößert und jedes Jahr kommen trotz Dauerregens mehr Besucher ...
"Großer Preis des Mittelstands 2017" an Egger Brilon  22.9.
  Die Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG wurde am 16. September als ein Preisträger beim "Großen Preis des Mittelstands 2017" der Oskar-Patzelt-Stiftung in Düsseldorf ausgezeichnet ...
Bis Juli 6,6% weniger Baugenehmigungen  21.9.
  Von Januar bis Juli wurden in Deutschland 6,6% (-14.200 Wohnungen) weniger Baugenehmigungen von Wohnungen erteilt als in den ersten sieben Monaten 2016 ...
Elka-Holzwerke planen Leithändlersystem für "ESB plus"  21.9.
  Die Elka-Holzwerke wollen ein flächendeckendes Leithändlersystem für ihre konstruktive Holzwerkstoffplatte "ESB plus" aufbauen ...
Zweite Mindestlohn-Tarifrunde im Bauhauptgewerbe ohne Ergebnis  21.9.
  Auch die zweite Runde der Mindestlohn-Tarifverhandlungen für das Bauhauptgewerbe ist heute in Berlin ohne Ergebnis zu Ende gegangen, teilte für die Arbeitgeberseite der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, Berlin, mit ...
80.000 Besucher bei den ersten "Tagen des Schweizer Holzes"  20.9.
  Am 15. und 16. September fanden erstmals die "Tage des Schweizer Holzes"statt ...
ZDH gibt Broschüre "Restaurierendes Handwerk" heraus  20.9.
  Der Zentralverband des Deutschen Handwerks, Berlin, hat die 40 Seiten umfassende Broschüre "Restaurierendes Handwerk" herausgegeben ...
WWF fordert regelmäßiges Monitoring der Artenvielfalt im Wald  20.9.
  Die Naturschutzorganisation WWF spricht sich für ein regelmäßiges Biodiversitätsmonitoring im deutschen Wald aus ...
Surteco erhält 1,8 Mio. Euro aus Bundesmitteln  19.9.
  Die Surteco Decor GmbH, Dekordrucker aus dem bayerischen Buttenwiesen, erhält 1,8 Mio. Euro aus dem Bundesumweltinnovationsprogramm für die Entwicklung eines Digitaldruckverfahrens ...
220 Anmeldungen zum "Holzring-Symposium" in Frankfurt  19.9.
  220 Teilnehmer haben sich für das diesjährige "Holzring-Symposium" am 28. September in Frankfurt angemeldet ...
Bioenergiebranche bei Ausschreibungen noch zurückhaltend  19.9.
  Die Bioenergiebranche fordert nach den Ergebnissen der ersten Ausschreibungsrunde nach EEG 2017 Änderungen im Ausschreibungsdesign ...
"AVK-Innnovationspreis" für BASF und Sonae Arauco  19.9.
  Der Chemiekonzern BASF und der Holzwerkstoffkonzern Sonae Arauco haben heute den "AVK-Innnovationspreis 2017" der Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe für ihre 3D-umformbaren Holzfaserplatten erhalten. ...
Lagermöglichkeiten österreichischer Sägewerke fast erschöpft  18.9.
  In Österreich ist der Markt für Nadelsägerundholz geprägt durch ein großes Angebot an Schadholz ...
Logistik: Contargo und Ziegler kooperieren  18.9.
  Contargo und Ziegler haben am 14. September ein Gemeinschaftsunternehmen für Container- und Ganzzuglogistik gegründet ...
Köln-Messe vermeldet 80 Anmeldungen zur "ZOW 2018"  15.9.
  80 Aussteller haben ihre Teilnahme an der "Zuliefermesse Ost-Westfalen - ZOW" in Bad Salzuflen vom 6. bis 8. Februar 2018 zugesagt ...
Hagebau: Kartellamt genehmigt Übernahme von neun Plaza-Häusern  15.9.
  Am 30. August haben sich vier Hagebau-Gesellschafter mit der Supermärkte Nord Vertriebs GmbH über den Erwerb von neun "Plaza"-Bau- und Gartencenter-Standorten in Norddeutschland geeinigt - heute vermeldet die Kooperation aus Soltau die Genehmigung der Übernahme durch die deutschen Kartellbehörden ...
"Schwing dein Werkzeug, keine Reden"  15.9.
  Zum morgigen "Tag des Handwerks" geben bundesweit zahlreiche Betriebe und Organisationen Einblicke in die Faszination der Berufswelt Handwerk ...
"Webinar": Formaldehydfreie Klebstoffe in der Holzwerkstoffindustrie  15.9.
  Das WKI-Online-Seminar zum Thema "Formaldehydfreie Klebstoffe in der Holzwerkstoffindustrie - Herausforderungen und Lösungsansätze" musste im Frühjahr verschoben werden und wird jetzt am 19. September um 15 Uhr nachgeholt ...
Umsatz im Ausbaugewerbe gestiegen  14.9.
  Im zweiten Quartal dieses Jahres stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 1,2% gegenüber dem zweiten Quartal 2016 ...
"Sternstunden des Ingenieurholzbaus"  14.9.
  Die Düsseldorfer Studiengemeinschaft Holzleimbau hat anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens die Festschrift "Sternstunden des Ingenieurholzbaus" veröffentlicht ...
Call for Papers für TMT-Workshop in Dresden im Mai 2018  14.9.
  Zum inzwischen zehnten "Europäische TMT-Workshop" lädt das Institut für Holztechnologie in Dresden (IHD) am 3. und 4. Mai 2018 ein ...
Start für Branchendialog zur "Digitalisierung im Hochbau"  14.9.
  Gemeinsam mit Bauindustrie-, Maschinenbau-, Architekten- und Ingenieurverbänden haben Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig und Baustaatssekretär Gunther Adler heute in Berlin die Auftaktsitzung für den Branchendialog "Digitaler Hochbau" eröffnet ...
 
Anzeige

 
[ 22.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Prof. Ammer kritisiert Wohlleben-Bücher

In einem Interview mit der "FAZ" erhielt Prof. Dr. Christian Ammer die Gelegenheit, sich ausfürlich zu den Büchern und den Thesen von Peter Wohlleben zu äußern. Der Göttinger Waldbau-Professor hatte vor einigen Monaten zusammen mit seinem Freiburger Kollegen Jürgen Bauhus eine Online-Petition gestartet, um der weitverbreiteten Ansicht entgegenzutreten, Wohllebens Bücher und Aussage wären populär-wissenschaftlich. Ammer erklärt in dem Interview u.a., dass Wohlleben die Grenze zwischen korrekten Fakten und reinen Mutmaßungen in unzulässiger und für den Leser nicht trennbarer Weise verwische. So widerspricht Ammer der Vermutung Wohllebens, dass Bäume Gehirne und Nervenzellen hätten. Er wehrt sich auch gegen Wohllebens Versuche, Bäumen Empfindungen und Gefühle zuzuschreiben, wie sie typischerweise nur Tiere und Menschen haben.

http://blogs.faz.net/blogseminar/die-wahrheit-ueber-den-deutschen-wald/

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Mehr Fertigbauten genehmigt

Bis Juli wurde der Bau von 11.768 Häusern in Fertigbauweise genehmigt, das sind 6,8% mehr als im Zeitraum Januar bis Juli 2016, wie der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) mitteilt. Die Zahl der neu genehmigten Ein- und Zweifamilienhäuser beträgt bis Juli 60.117, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Das sind in dieser Gebäudegruppe 7,0% weniger Gebäude als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Daraus ergibt sich ein Anstieg des Fertigbau-Anteils von 17,0% (Januar bis Juli 2016) auf 19,6% (Januar bis Juli 2017) der insgesamt genehmigten Ein- und Zweifamilienhäuser. Im Vorjahr insgesamt betrug der Fertigbauanteil 17,8%. Der BDF erwartet für dieses Jahr eine Quote von 19%.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Trotz Regen: "Area 30" wieder gewachsen

An zwei Konstante hat man sich bei der Küchenzuliefermesse "Area 30" in Löhne (Ostwestfalen) gewöhnt: jedes Jahr wird die Fläche vergrößert und jedes Jahr kommen trotz Dauerregens mehr Besucher. In diesem Jahr wurden vom 16. bis zum 21. September 12.281 Fachbesucher gezählt, 3,7% als im Jahr zuvor. Diesmal verteilten sich 130 Marken und Aussteller (2016: 120) auf einer deutlich um 1.500 m² auf knapp 10.000 m² vergrößerten Ausstellungsfläche. Zum Vergleich: bei der Premiere 2011 kamen 8.769 Fachbesucher und trafen auf 90 Aussteller auf einer Fläche von 6.800 m². Damit sind die genannten Kennwerte in sieben Jahren um jeweils rund 40% gewachsen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 22.09.2017] [Kurznachrichten]
 

"Großer Preis des Mittelstands 2017" an Egger Brilon

Die Egger Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co. KG wurde am 16. September als ein Preisträger beim "Großen Preis des Mittelstands 2017" der Oskar-Patzelt-Stiftung in Düsseldorf ausgezeichnet. Insgesamt wurden 4.923 Unternehmen nominiert, die rund 100 Finalisten und Gewinner der "Preisträgerstatue" werden im Rahmen von vier Gala-Abenden in Dresden, Düsseldorf, Würzburg und Berlin geehrt. Die letzte Veranstaltung findet am 28. und 29. Oktober in Berlin statt. Für den Preis können sich die Firmen nicht selber bewerben, sondern müssen nominiert werden. Egger wurde zum fünften Mal seit 2013 nominiert, diesmal u.a. durch den Maschinenbaubetrieb Paul Köster GmbH, Medebach, und die Mittelstandsvereinigung BVMW Paderborn-West. 2015 wurde Egger Brilon als Finalist ausgezeichnet. In Dresden und Düsseldorf wurden bis dato 21 Preisträger gekürt, Egger ist dabei der einzige aus dem Forst- und Holzbereich.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 21.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Bis Juli 6,6% weniger Baugenehmigungen

Von Januar bis Juli wurden in Deutschland 6,6% (-14.200 Wohnungen) weniger Baugenehmigungen von Wohnungen erteilt als in den ersten sieben Monaten 2016. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, wurde von Januar bis Juli der Bau von insgesamt 199.400 Wohnungen genehmigt. Die Zahl der Baugenehmigungen von Neubauwohnungen in Wohngebäuden insgesamt hat in den ersten sieben Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,9% (-6.900 Wohnungen) abgenommen. Auch die Zahl der Wohnungen, die durch in den ersten sieben Monaten genehmigte Um- und Ausbaumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen sollen, ging zurück (–23,3% bzw. –7.200 Wohnungen).

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 21.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Elka-Holzwerke planen Leithändlersystem für "ESB plus"

Die Elka-Holzwerke wollen ein flächendeckendes Leithändlersystem für ihre konstruktive Holzwerkstoffplatte "ESB plus" aufbauen. Das gab das Unternehmen aus Morbach im Hunsrück (Rheinland-Pfalz) heute bekannt. Maximal 50 Anbieter in ganz Deutschland sollen den emissionsarmen Holzwerkstoff für den RAL-geprüften Holz- und Fertighausbau künftig im Programm haben. Die ausgewählten Händler genießen einen regionalen Schutz und bekommen Schulungen zu den Anwendungsbereichen der Platte. Elka setzt für diese Platte ausschließlich frisches Fichtenholz bzw. -späne aus dem eigenen Sägewerk ein. Für die "Elka strong board plus" wird ein Formaldehyd-Gehalt kleiner 0,03 ppm angegeben.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 21.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Zweite Mindestlohn-Tarifrunde im Bauhauptgewerbe ohne Ergebnis

Auch die zweite Runde der Mindestlohn-Tarifverhandlungen für das Bauhauptgewerbe ist heute in Berlin ohne Ergebnis zu Ende gegangen, teilte für die Arbeitgeberseite der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, Berlin, mit. Der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Andreas Schmieg, Vizepräsident des Verbandes, erläuterte dazu: "Nach intensiven und konstruktiven Diskussionen war es erneut nicht gelungen, sich über die Struktur und die Erhöhung der Mindestlöhne zu einigen." Verhandlungspartner der Gegenseite ist Dietmar Schäfers, stellvertretender Bundesvorsitzender der IG Bau: "Trotz intensiver und sehr konzentrierter Gespräche war ein Durchbruch nicht möglich." Die Gewerkschaft fordert zwei Mindestlöhne in Deutschland. Dabei soll der Mindestlohn für Facharbeiter 80% des Tariflohns für Spezialfacharbeiter betragen. Der entsprechende Mindestlohn steigt dann von derzeit 14,70 Euro auf 15,60 Euro. Gleichzeitig soll der Mindestlohn für Helfer auf 80% des Facharbeiter-Mindestlohns steigen, sodass der Stundenlohn für Ungelernte 12,50 statt jetzt 11,30 Euro beträgt. Die Verhandlungen werden voraussichtlich am 17. Oktober in Frankfurt am Main fortgesetzt. Der Mindestlohn-Tarifvertrag ist ungekündigt.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.09.2017] [Kurznachrichten]
 

80.000 Besucher bei den ersten "Tagen des Schweizer Holzes"

Am 15. und 16. September fanden erstmals die "Tage des Schweizer Holzes" statt. Bei 26 regionalen Aktionen an 80 Veranstaltungsorten konnte die Öffentlichkeit Betriebe aus allen Bereichen der Waldnutzung und Holzverarbeitung besuchen. 178 Betriebe beteiligten sich und das Organisationskomitee zeigte sich zufrieden angesichts von rund 80.000 Besuchern. Finanziert wurde die Veranstaltung zu 60% von den teilnehmenden Betrieben, je 20% kamen vom Schweizer Bundesamt für Umwelt und von den Organisationen der Waldbesitzer, der Säge- und Holzwerkstoffindustrie.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.09.2017] [Kurznachrichten]
 

ZDH gibt Broschüre "Restaurierendes Handwerk" heraus

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks ZDH, Berlin, hat die 40 Seiten umfassende Broschüre "Restaurierendes Handwerk" herausgegeben. Sie gibt einen Überblick über die Vielfalt dieses Segments: Über fünfzig Gewerke sind in den Bereichen Restaurierung und Denkmalpflege tätig, sie erzielten 2016 einen Umsatz von 7,5 Mrd. Euro. Die Broschüre fokussiert auf die unterschiedlichen Qualifikationsstufen, Bildungswege und Bildungsmöglichkeiten in den verschiedenen Handwerkszweigen. An der Spitze steht die Fortbildung zum geprüften Restaurator im Handwerk. Die Broschüre wurde erstellt unter Mitwirkung des Arbeitskreises Handwerkliche Restaurierung/Denkmalpflege und des Verbandes der Restauratoren im Handwerk; sie ist Bestandteil der Bemühungen des ZDH, die Kräfte in der handwerklichen Restaurierung und Denkmalpflege zu bündeln.
Das Heft kann kostenlos heruntergeladen werden unter https://www.zdh.de/fileadmin/user_upload/themen/Gewerbefoerderung/Restaurierendes_Handwerk-2017-web.pdf

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.09.2017] [Kurznachrichten]
 

WWF fordert regelmäßiges Monitoring der Artenvielfalt im Wald

Die Naturschutzorganisation WWF spricht sich für ein regelmäßiges Biodiversitätsmonitoring im deutschen Wald aus. Vor allem Vögel, Fledermäuse, Waldmoose und ausgewählte Insektengruppen sollten erfasst werden. Laut WWF sollte das Monitoring gesetzlich verankert und möglichst parallel zur Bundeswaldinventur durchgeführt werden. Nur mit einem solchen Monitoring ließen sich Aussagen zu den Trends der Waldbiodiversität treffen und Verbindungen zwischen Waldwirtschaft und der Artenvielfalt herstellen, so die Naturschützer.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Surteco erhält 1,8 Mio. Euro aus Bundesmitteln

Die Surteco Decor GmbH, Dekordrucker aus dem bayerischen Buttenwiesen, erhält 1,8 Mio. Euro aus dem Bundesumweltinnovationsprogramm für die Entwicklung eines Digitaldruckverfahrens. Den Zuwendungsbescheid hat das Unternehmen heute von Florian Pronold, dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesumweltministeriums, erhalten. "Mit dem innovativen Digital-Verfahren kann - anders als bei herkömmlichen Tiefdruckverfahren - gänzlich auf Stahl, Kupfer und Chromsäure verzichtet werden. Das schont die Umwelt und erhöht die Druckqualität", begründete Pronold. Zudem sollen mit dem Digitaldruckverfahren jährlich bis zu 462 t CO2-Äquivalente im Produktionsprozess vermieden werden können. Das Verfahren basiert auf der erstmaligen Anwendung speziell konfigurierter Druckkopfreihen und dem Einsatz von Nah-Infrarotstrahlung zur Oberflächentrocknung nach jedem Farbauftrag. Damit sollen Wachstums- bzw. Schrumpfungsprozesse des Papiers während des Druckvorgangs weitgehend vermieden werden können.
Weitere Informationen zum Förderprogramm und zum Vorhaben unter: http://www.umweltinnovationsprogramm.de/projekte

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.09.2017] [Kurznachrichten]
 

220 Anmeldungen zum "Holzring-Symposium" in Frankfurt

220 Teilnehmer haben sich für das diesjährige "Holzring-Symposium" am 28. September in Frankfurt angemeldet. Damit wurde bereits jetzt die Zahl aus dem Vorjahr erreicht. Diskutiert werden soll vor allem über die Auswirkungen der Digitalisierung auf Holzhandel und Holzindustrie. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Thema den Nerv der Zeit getroffen haben und gut eine Woche vor dem Symposium schon so eine gute Resonanz verzeichnen", erläuterte Holzring-Geschäftsführer Olaf Rützel. "Was die digitale Transformation für die gesamte Branche bedeutet, das werden unsere hochkarätigen Referenten aus Holzhandel und -industrie und Wissenschaft aus verschiedenen Perspektiven beleuchten und erläutern." Interessierte können sich auch noch kurzfristig anmelden; und da es sich um ein "offenes" Symposium handelt, sind nicht nur Holzring-Mitglieder und -Lieferanten willkommen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Bioenergiebranche bei Ausschreibungen noch zurückhaltend

Nach dem novellierten Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2017) wird die Vergütung für Bioenergieanlagen wettbewerblich mit einem Ausschreibungsverfahren festgelegt. Anlässlich der Veröffentlichung der Ergebnisse der ersten Ausschreibungsrunde durch die Bundesnetzagentur erklären die Bioenergieverbände, die erste Ausschreibungsrunde zeige, dass die Bioenergiebranche trotz der neuen und schwierigen Rahmenbedingungen die Herausforderung der Ausschreibungsverfahren angenommen habe. Wie erwartet lag die Menge der bezuschlagten Gebote mit rund 28 MW jedoch unterhalb der ausgeschrieben Menge von rund 122 MW installierter Leistung. Dies gehe zum einen auf die relativ niedrigen Gebotshöchstwerte, insbesondere für Neuanlagen, zurück. Zum anderen sei es unter den jetzigen Rahmenbedingungen für Bestandsanlagen, deren Vergütungszeitraum erst Ende 2021 oder später endet, unattraktiv, sich bereits früher an einer Ausschreibung zu beteiligen. Denn solche Anlagen würden im Falle einer Inbetriebnahme nach Ausschreibungszuschlag auf einen Teil ihrer bisherigen und in aller Regel höheren EEG-Vergütung verzichten. Es sei jedoch davon auszugehen, dass in der zweiten Ausschreibungsrunde 2018 die Zahl der Gebote steigt. Doch wie die jetzige Ausschreibungsrunde zeige, bestehe erheblicher Nachbesserungsbedarf beim Ausschreibungsdesign.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 19.09.2017] [Kurznachrichten]
 

"AVK-Innnovationspreis" für BASF und Sonae Arauco

Der Chemiekonzern BASF, Ludwigshafen, und der Holzwerkstoffkonzern Sonae Arauco, Tres Cantos (Madrid, Spanien), haben heute den "AVK-Innnovationspreis 2017" der Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe (AVK), Frankfurt am Main, für ihre 3D-umformbaren Holzfaserplatten erhalten. Ihr neues lagerstabiles, im Heißpressverfahren verarbeitbares Komposit für die Möbelindustrie brachte beiden Unternehmen den ersten Platz in der Kategorie "Innovative Produkte/Bauteile bzw. Anwendungen" ein. Vergeben wurde der Preis anlässlich des "International Composites Congress - ICC" in Stuttgart (18. und 19. September).

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 18.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Lagermöglichkeiten österreichischer Sägewerke fast erschöpft

In Österreich ist der Markt für Nadelsägerundholz geprägt durch ein großes Angebot an Schadholz (Schäden durch Dürre, Hitze, Käfer und Sturm) aus dem Inland wie auch aus dem benachbarten Bayern und Tschechien. Die Schnittholznachfrage ist gleichzeitig hoch, und die Sägewerke produzieren auf hohem Niveau, wie die Landwirtschaftskammer Österreich Mitte September berichtete. Der Markt für Industrieholzmarkt bezeichnet die Anbieterseite als sehr angespannt. Die Lager der Industrie seien voll und die Kapazitäten ausgelastet.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 18.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Logistik: Contargo und Ziegler kooperieren

Contargo und Ziegler haben am 14. September ein Gemeinschaftsunternehmen für Container- und Ganzzuglogistik gegründet, das zu jeweils 50% von beiden Unternehmen gehalten wird. Es wird unter Contargo Ziegler Combitrac GmbH firmieren und seinen Sitz in Döhlau haben, wie Contargo mitteilt. Ziel des Zusammenschlusses sind erhöhte Abfahrtsfrequenzen und Kapazitäten für Bahnverkehre, mehr Depotflächen und eine flexiblere Zustellung. Das neue Unternehmen will seine Dienstleistungen vor allem der Holzindustrie in Nordbayern anbieten. Es sollen Speditionsleistungen für Container im Seehafen-Hinterlandverkehr sowie Lkw- und Bahntransportleistungen als Bündelangebot angeboten werden. Das neue Unternehmen wird die Terminals in Hof (Contargo) und Wiesau (Ziegler) betreiben und auch den Standort Glauchau in die Containerhubstruktur mit einbeziehen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Köln-Messe vermeldet 80 Anmeldungen zur "ZOW 2018"

80 Aussteller haben ihre Teilnahme an der "Zuliefermesse Ost-Westfalen - ZOW" in Bad Salzuflen vom 6. bis 8. Februar 2018 zugesagt, etwa die Hälfte der geplanten Ausstellungsfläche von rund 12.000 m² (Halle 20) ist damit ausgebucht. Das gab Messeveranstalter Köln-Messe heute bekannt. Unter den Ausstellern befinden sich auch Branchengrößen der deutschen und internationalen Oberflächen-, Licht- und Beschlagindustrie wie Salice, Camar, DTS, Gamet, Hailo, Impress, Interprint, Kleiberit, L&S Deutschland, Siro und Wessel Licht. Zudem hat auch der langjährige treue Aussteller aus der Holzwerkstoffindustrie, Swiss Krono, wieder zugesagt. Bei der Köln-Messe wertet man den aktuellen Anmeldestand sehr positiv: "Knapp fünf Monate vor der Veranstaltung zeichnet sich ab, dass das neue Konzept aufgeht: Auch die Marktführer schlagen den neuen Weg der ,ZOW´ mit ein." Die Köln-Messe, Veranstalter von u.a. "Interzum" und "IMM Cologne", hatte die Messe Ende 2016 von Clarion Events, London, übernommen und konzeptionell überarbeitet. 2017 fand die Messe nicht statt.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Hagebau: Kartellamt genehmigt Übernahme von neun Plaza-Häusern

Am 30. August haben sich die Hagebau-Gesellschafter Richter Baustoffe (Lübeck), Hass und Hatje (Rellingen), Schröder Bauzentrum (Heide) und die Mölders-Gruppe (Bad Bevensen) mit der Supermärkte Nord Vertriebs GmbH, Kiel, über den Erwerb von neun "Plaza"-Bau- und Gartencenter-Standorten in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern geeinigt. Heute vermeldet die Kooperation aus Soltau die Genehmigung der Übernahme durch die deutschen Kartellbehörden. "Die Zukunft an den Standorten kann nun mit Tempo zielgerichtet vorangetrieben werden", freuen sich Frank Schröder, Geschäftsführer Schröder Bauzentrum, und Johannes Richter, Geschäftsführer Richter Baustoffe, über die schnelle Genehmigung durch das Bundeskartellamt. Geplant ist, alle Standorte bis Anfang 2018 umzubauen und entsprechend umzuflaggen. Entstehen sollen fünf neue "Hagebaumärkte" und vier neue "Werkers Welt"-Standorte.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.09.2017] [Kurznachrichten]
 

"Schwing dein Werkzeug, keine Reden"

Am 16. September ist "Tag des Handwerks". Um auf die Leistungen von 1. Mio. Betriebe mit ihren mehr als 5. Mio. Beschäftigten aufmerksam zu machen, fahren in diesen Tagen "Lithomobile" und "Bike Boards" durch das politische Berlin: Farbenfrohe Plakate verkünden mit einem Augenzwinkern Botschaften wie "Schwing dein Werkzeug, keine Reden" oder "am 16. September regiert das Handwerk." Aber nicht nur in der Hauptstadt, auch bundesweit zeigen Handwerksbetriebe und -organisationen am morgigen Samstag, wie vielfältig die "Wirtschaftsmacht. Von Nebenan." ist. So können Interessierte in Köln bei einer großen Open-Air-Veranstaltung auf dem Heumarkt und beim Betriebe-Speed-Dating für Schüler in Chemnitz die 130 Ausbildungsberufe im Handwerk und potenzielle neue Arbeitgeber kennenlernen. Zudem starten 21 Kreishandwerkerschaften mit 20.000 Mitgliedsbetrieben die Aktion "Danke - für Ihr Vertrauen in unser Handwerk" unter der Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk (AMH).
Weitere Informationen unter www.handwerk.de/tag-des-handwerks-bild-konfigurator

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.09.2017] [Kurznachrichten]
 

"Webinar": Formaldehydfreie Klebstoffe in der Holzwerkstoffindustrie

Mit der Neueinstufung von Formaldehyd als krebserzeugend Kategorie 1B und mutagen Kategorie 2 im Januar 2016 ergeben sich neue Herausforderungen für die deutsche Klebstoff- und Holzwerkstoffindustrie. Eine weitere Reduzierung des Formaldehydgehalts in Klebstoffen wird aus gegenwärtiger Sicht nicht mehr ausreichend sein, vielmehr muss der Einsatz formaldehydfreier Harze in den Fokus gerückt werden. Darüber informieren Dr. Frauke Bunzel und Dr. Nina Ritter vom Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI, Braunschweig, mit ihrem einstündigen Online-Seminar zum Thema "Formaldehydfreie Klebstoffe in der Holzwerkstoffindustrie - Herausforderungen und Lösungsansätze". Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aber erforderlich.
https://www.wki.fraunhofer.de/de/veranstaltungen/webinar_40.html

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 14.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Umsatz im Ausbaugewerbe gestiegen

Im zweiten Quartal dieses Jahres stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 1,2% gegenüber dem zweiten Quartal 2016. Wie schon im Vorquartal vermeldeten alle Wirtschaftszweige des Ausbaugewerbes einen Umsatzzuwachs. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren im zweiten Quartal zugleich 2,0% mehr Beschäftige tätig als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Im gesamten ersten Halbjahr 2017 stieg der Umsatz um 3,0% und die Zahl der Beschäftigten um 2,1% gegenüber dem ersten Halbjahr 2016.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 14.09.2017] [Kurznachrichten]
 

"Sternstunden des Ingenieurholzbaus"

Die Düsseldorfer Studiengemeinschaft Holzleimbau hat anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens die Festschrift "Sternstunden des Ingenieurholzbaus" veröffentlicht. Sie enthält auf 68 Seiten einen kurzen Abriss der Geschichte des Ingenieurholzbaus und ausgewählte Beispiele moderner Anwendungen. Die Schrift kann auf den Homepages der Studiengemeinschaft Holzleimbau heruntergeladen werden unter
www.ingenieurholzbau.de oder www.brettschichtholz.de

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 14.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Call for Papers für TMT-Workshop in Dresden im Mai 2018

Zum inzwischen zehnten "Europäische TMT-Workshop" lädt das Institut für Holztechnologie in Dresden (IHD) am 3. und 4. Mai 2018 ein. Die Möglichkeit zur Einreichung von Vortragsthemen (Call for Papers) ist ab sofort bis zum 30. Oktober möglich. Ein wichtiger Aspekt dieser Tagung wird erneut die ökonomische Seite der thermischen Modifizierung von Holz sein. "Seit ihrer Markteinführung vor über 15 Jahren hat sich die thermische Modifizierung kontinuierlich entwickelt. Dennoch bedarf es auch heute noch einiger Anstrengung, um mit modifizierten Hölzern wirtschaftlich erfolgreich zu sein", kommentiert dazu der zuständige IHD-Ressortleiter Dr. rer. silv. Wolfram Scheiding. Detaillierte Informationen zur Veranstaltung und zum Call for papers unter https://www.ihd-dresden.de/de/veranstaltungen/veranstaltungsdetailseite/10-europaeischer-tmt-workshop/.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 14.09.2017] [Kurznachrichten]
 

Start für Branchendialog zur "Digitalisierung im Hochbau"

Gemeinsam mit Bauindustrie-, Maschinenbau-, Architekten- und Ingenieurverbänden haben Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig und Baustaatssekretär Gunther Adler heute in Berlin die Auftaktsitzung für den Branchendialog "Digitaler Hochbau" eröffnet. Die führenden Vertreter von BAK, BIngK, HDB, ZDB, BVBS und VDMA wollen in einem Beirat als zentralem Organ des Branchendialogs die Vernetzung der Akteure der Wertschöpfungskette Bau verstärken und Lösungen auf den Weg bringen. Die heutige Sitzung knüpft an die Konferenz "Digitalisierung im Hochbau" vom Mai dieses Jahres an.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com