Dienstag, 21. November 2017    
 
NewsTermineHK-AusgabenAboVerlagsprogrammkontaktUeber UnsImpressum
 
 
 


Holz-Zentralblatt

Presserat

Anzeige

 
News Quelle: Holz-Zentralblatt

Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
Anzeige

 
ZDB: "Deutschland braucht eine handlungsfähige Regierung"  20.11.
  "Deutschland braucht so schnell wie möglich eine handlungsfähige Bundesregierung. Alle Parteien sind jetzt aufgerufen, gemeinsam nach Lösungen zu suchen ...
ZDH: "Kein gutes Signal für Wirtschaft und Gesellschaft"  20.11.
  "Es ist fatal und kein gutes Signal für Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland, dass die sondierenden Parteien nicht in der Lage waren, sich auf tragfähige Kompromisse zu verständigen, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen ...
Baugenehmigungen: Zuwächse nurmehr bei Mehrfamilienhäusern  17.11.
  Von Januar bis September wurden in Deutschland 256.800 Genehmigungen für den Bau von Wohnungen erteilt, 7,0% weniger als in den ersten neun Monaten 2016 ...
"Holztechnologische Kolloquium" in Dresden im April 2018  17.11.
  Am 12. und 13. April 2018 veranstaltet der Lehrstuhl für Holztechnik und Faserwerkstofftechnik der TU Dresden das 18. "Holztechnologische Kolloquium" ...
Roto-Gruppe mit leichtem Umsatzplus  17.11.
  Die Roto Frank AG hat von Januar bis September 483 Mio. Euro umgesetzt (+0,6%) ...
Die besten Tischler Deutschlands: Bayern vor Hamburg und Hessen  16.11.
  Vom 13. bis 15. November kämpften 14 Regionalchampions in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) um den deutschen Meistertitel 2017 im Tischler- und Schreinerhandwerk ...
Bautätigkeit zieht im Oktober weiter an  16.11.
  Die Mitgliedsbetriebe des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes bewerten ihre Geschäftslage weiter mit "gut" ...
Kundenansprache bei "IVG-Forum Gartenmarkt" diskutiert  16.11.
  Zum achten "IVG-Forum Gartenmarkt" hatte der Industrieverband Garten (IVG) am 8. November ins Berliner Steigenberger Hotel geladen ...
Impress kehrt zur "ZOW" zurück  16.11.
  Der Dekorpapierhersteller Impress kehrt im nächsten Jahr auf die "ZOW" zurück ...
Woidke stoppt Verwaltungsreform - Förster erleichtert  15.11.
  Mit großer Erleichterung haben die Mitarbeiter des Landesbetriebes Forst Brandenburg (LFB) den Stopp der Funktionalreform durch die Landesregierung zur Kenntnis genommen ...
Neue VDI-Richtlinie zur Kompetenz von Energieberatern  15.11.
  In ihrem aktuellen Positionspapier zu "Klimaschutz und Energiepolitik" fordert der VDI die Verbesserung der Qualifizierung und Zertifizierung von Energieberatern ...
Homag: Denker leitet Marketing und Vertrieb  14.11.
  Andreas Denker verantwortet seit 1. November den weltweiten Vertrieb und das Marketing der Homag Group, Schopfloch (Baden-Württemberg) ...
Homag nimmt Innovations-Center in Holzbronn in Betrieb  14.11.
  An ihrem Sägenstandort in Calw-Holzbronn (Baden-Württemberg) hat die Homag AG ein neues "Innovation-Center" in Betrieb genommen ...
Kastamonu beauftragt Dieffenbacher mit Anlagenverlagerung  13.11.
  Der türkische Holzwerkstoffhersteller Kastamonu Entegre hat bei einer Versteigerung im Frühjahr die kontinuierliche Presse des ehemaligen Darbo-Werks im französischen Linxe für seinen Standort in Gorno Sahrane in Bulgarien ersteigert ...
Vanachai ordert Anlage Nr. 12 bei Siempelkamp  13.11.
  Die thailändische Vanachai Panel Industries Company Limited hat beim Krefelder Maschinenhersteller Siempelkamp eine Anlage zur Spanplattenfertigung geordert ...
Nutzung von Holz hilft beim Klimaschutz  13.11.
  Anlässlich der Weltklimakonferenz "COP 23" ruft die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) dazu auf, zur Begrenzung des weltweiten CO2-Anstiegs die Abkehr von der erdölbasierten Wirtschaft voranzutreiben ...
 
Anzeige

 
[ 20.11.2017] [Kurznachrichten]
 

ZDB: "Deutschland braucht eine handlungsfähige Regierung"

"Deutschland braucht so schnell wie möglich eine handlungsfähige Bundesregierung. Alle Parteien sind jetzt aufgerufen, gemeinsam nach Lösungen zu suchen." Mit diesen Worten kommentierte der Präsident des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Peter Hübner, heute in Berlin das Scheitern der Sondierungsverhandlungen über die Bildung einer so genannten Jamaika-Koalition. "Deutschland muss nicht nur die Integration der Flüchtlinge und den Klimaschutz bewältigen, es geht in den nächsten Jahren auch darum, die in der letzten Legislaturperiode eingeleitete Investitionswende im Bereich der Bundesverkehrswege umzusetzen, die kommunale Infrastruktur im Bildungs- wie im Verkehrsbereich zu sanieren und die Wohnungsengpässe in unseren Ballungszentren zu beseitigen. Wenn wir den wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes nicht aufs Spiel setzen wollen, dürfen wir uns politische Hängepartien nicht leisten."

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.11.2017] [Kurznachrichten]
 

ZDH: "Kein gutes Signal für Wirtschaft und Gesellschaft"

"Es ist fatal und kein gutes Signal für Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland, dass die sondierenden Parteien nicht in der Lage waren, sich auf tragfähige Kompromisse zu verständigen, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen." So kommentierte Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), das Scheitern der Sondierungsgespräche in Berlin. "Damit ist die Chance und das Potenzial einer solchen neuen, frischen Regierungskonstellation vertan worden, Deutschland mit neuen Ideen und Denkmustern einen Modernisierungsschub zu geben. Das Scheitern der Sondierungen zeigt, dass parteitaktische Erwägungen offenbar stärker gewogen haben als die gesamtstaatliche Verantwortung und der Wille zur Verständigung. Damit haben die sondierenden Parteien Deutschland einen Bärendienst erwiesen. Es wirft kein gutes Licht auf die Parteien und leistet jenen Kräften Vorschub, die die Funktionsfähigkeit unseres politischen Systems infrage stellen."

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 17.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Baugenehmigungen: Zuwächse nurmehr bei Mehrfamilienhäusern

Von Januar bis September wurden in Deutschland 256.800 Genehmigungen für den Bau von Wohnungen erteilt, 7,0% weniger als in den ersten neun Monaten 2016. Gegen den allgemeinen Trend nahmen die Genehmigungen von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern um 0,9% auf 125.000 Wohnungen zu - den höchsten Wert von Januar bis September seit zwanzig Jahren (im vergleichbaren Zeitraum 1997: 171.000 Wohnungen). Die Baugenehmigungen von Wohnungen in Einfamilienhäusern (-5,7%) und in Zweifamilienhäusern (-0,6%) gingen dagegen zurück. Die Genehmigungen von Wohnungen in Wohnheimen sind stark gesunken (-40,9%), zu dieser Kategorie zählen unter anderem Flüchtlingsunterkünfte.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 17.11.2017] [Kurznachrichten]
 

"Holztechnologische Kolloquium" in Dresden im April 2018

Am 12. und 13. April 2018 veranstaltet der Lehrstuhl für Holztechnik und Faserwerkstofftechnik der TU Dresden das "18. Holztechnologische Kolloquium - HTK". Unterstützt wird diese traditionelle Fachtagung von der Berufsakademie Sachsen, wo auch der Tagungsort sein wird. Ziel des Kolloquiums ist es, entlang der Wertschöpfungskette Forst-Holz-Papier zu neuen interdisziplinären Forschungsansätzen und Technologielösungen aus Wissenschaft und Wirtschaft zu berichten. Dabei wird es u.a. um Forschungen rund um alternative Fügeverfahren oder neue bzw. modifizierte Holzarten für Musikinstrumente gehen. Die TU Dresden bittet um Einreichung von Vorträgen bis zum 15. Dezember dieses Jahres an Dr. Christian Gottlöber (christian.gottloeber@tu-dresden.de).

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 17.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Roto-Gruppe mit leichtem Umsatzplus

Die Roto Frank AG, Hersteller von Fensterbeschlägen und Bauelementen aus Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart, hat von Januar bis September 483 Mio. Euro umgesetzt (+0,6%). Für das Gesamtjahr wird ein Zuwachs von 1 bis 2% auf 630 Mio. Euro erwartet. Ein deutlicheres Plus wird für 2018 mit einem Zuwachs von 3 bis 5% erhofft. Das gab der Vorstand am 15. November während einer Pressekonferenz in Böblingen bekannt. Der internationalen Bauwirtschaft attestierte der Vorstandsvorsitzende Dr. Eckhard Keill für 2017 erstmals seit Jahren eine unter dem Strich wieder etwas bessere Verfassung. In Russland gebe es "erste Hoffnungsschimmer", denn der in den beiden Vorjahren "fast unaufhaltsame freie Fall" sei inzwischen gestoppt. Dennoch bringe 2017 selbst bei günstigem Verlauf maximal eine Stagnation. Dagegen setze sich in Brasilien die Phase ausgeprägter Marktverluste weiter fort. Konstant aufwärts geht laut Keill es in den USA, in China erweist sich die Bauwirtschaft als tragende Säule des allgemeinen Wirtschaftswachstums.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Die besten Tischler Deutschlands: Bayern vor Hamburg und Hessen

Vom 13. bis 15. November kämpften 14 Regionalchampions in den Holzwerkstätten der Berufsbildenden Schulen (BBS) Ammerland in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) um den deutschen Meistertitel 2017 im Tischler- und Schreinerhandwerk. Gewonnen hat Florian Meigel aus Bayern, Platz zwei ging an Joost Pantelmann aus Hamburg, Dritter wurde Markus Heuser aus Hessen. Zu fertigen war innerhalb von 18 Stunden ein Schaukelstuhl mit über 20 Holzverbindungen, davon die Hälfte klassisch von Hand. Da Meigel 2019 das Höchstalter von 22 Jahren noch nicht überschritten haben wird, qualifiziert er sich damit gleichzeitig für die Teilnahme an den Berufsweltmeisterschaften "World Skills" im russischen Kazan vom 29. August bis zum 3. September 2019.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Bautätigkeit zieht im Oktober weiter an

Die Mitgliedsbetriebe des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes bewerten ihre Geschäftslage weiter mit "gut". Dies trifft vor allen Dingen auf den Wohnungsbau und den Straßen- und Tiefbau zu. Dagegen spreizt sich für den Wirtschaftsbau und den öffentlichen Hochbau das Stimmungsbild weiter auf. Die Meldungen zu einer unbefriedigenden Lage haben hier weiter zugenommen, wenn sie auch noch nicht auf das Gesamturteil durchschlagen. Die Nachfrageentwicklung bleibt überwiegend mit "unverändert" und damit "gut" bewertet. Allerdings nehmen auch hier rückläufige Meldungen zu. Dies betrifft allerdings mehr den Tiefbau. Die Auftragsbestände haben im Hochbau wieder etwas zugelegt von drei Monaten auf knapp 3,5 Monate. Im Tiefbau halten sie sich bei 2,5 Monaten. Die Auftragsbestände werden, bis auf den öffentlichen Hochbau, damit insgesamt als "ausreichend" oder sogar "groß" (Wohnungsbau) beschrieben.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Kundenansprache bei "IVG-Forum Gartenmarkt" diskutiert

Zum achten "IVG-Forum Gartenmarkt" hatte der Industrieverband Garten (IVG) am 8. November ins Berliner Steigenberger Hotel geladen. Rund 200 Teilnehmer waren gekommen, um sich den aktuellen Themen des "Grünen Marktes" zu widmen. Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto "Werbung, Wirkung, Web - Kundenansprache in Zeiten der Digitalisierung". Sechs Referenten widmeten sich in ihren Vorträgen dieser Thematik.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 16.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Impress kehrt zur "ZOW" zurück

Der Dekorpapierhersteller Impress Surfaces GmbH aus Aschaffenburg kehrt im nächsten Jahr auf die "ZOW" in Bad Salzufen zurück (6. bis 8. Februar). Zeitpunkt und Standort der Messe seien ideal, um für die Dekorentscheidungen der kommenden Jahre intensiv mit den Kunden in den Austausch treten zu können, hieß es in einer heute versendeten Presseerklärung. "Das neue, zum ersten Mal von der Köln-Messe entwickelte Konzept hat uns überzeugt", erläuterte Sascha Kostros, verantwortlich für das Decor Management. Impress hatte zuletzt 2014 auf der "ZOW" ausgestellt und sich anschließend verstärkt auf die "Interzum" in Köln und die "Tortona Design Week" in Mailand parallel zum "Salone" konzentriert.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Woidke stoppt Verwaltungsreform - Förster erleichtert

Mit großer Erleichterung haben die Mitarbeiter des Landesbetriebes Forst Brandenburg (LFB) den Stopp der Funktionalreform durch die Landesregierung zur Kenntnis genommen. Das teilt der Landesverband Brandenburg-Berlin des forstlichen Berufsverbandes BDF mit. Im Zuge der jetzt gestoppten Reform war die Kommunalisierung der hoheitlichen und gemeinwohlorientierten Aufgaben des LFB geplant worden. Aus BDF-Sicht wäre das nicht nur für die Mitarbeiter beängstigend, sondern auch für den Brandenburger Wald katastrophal gewesen. Der Berufsverband fordert nun von der Regierung und dem Landesparlament Aussagen zur weiteren Entwicklung des Landesbetriebes.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 15.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Neue VDI-Richtlinie zur Kompetenz von Energieberatern

In ihrem aktuellen Positionspapier zu "Klimaschutz und Energiepolitik" fordert der VDI die Verbesserung der Qualifizierung und Zertifizierung von Energieberatern. Für die Qualifizierung sollten einheitliche Eingangsvoraussetzungen, Inhalte und Prüfungskriterien sowie ggf. Kategorien geschaffen werden. Dazu hat die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG) jetzt die neue Richtlinie VDI 3922 Blatt 2 "Energieberatung - Feststellung der Kompetenz von Energieberatern" erarbeitet. Sie soll die Qualität der Energieberater sichern und die Transparenz für Auftraggeber verbessern, den Beratungsprozess aus VDI 3922 weiterentwickeln und die Untersuchungs- und Zielbereiche für Energieberatungen generell festlegen. In unterschiedlichen Kompetenzprofilen müssen die VDI-Energieberater zukünftig ihr Wissen und ihre Erfahrung für festgelegte Einsatzbereiche nachweisen und durch regelmäßige Weiterbildung aktuell halten.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 14.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Homag: Denker leitet Marketing und Vertrieb

Andreas Denker verantwortet seit 1. November den weltweiten Vertrieb und das Marketing der Homag Group, Schopfloch (Baden-Württemberg). Er berichtet an den Vorsitzenden des Vorstands Pekka Paasivaara, der den Bereich zuvor in Personalunion innehatte. Denker war bisher in unterschiedlichen Führungspositionen bei weltweit operierenden Technologieunternehmen tätig. Er ist Mitglied des "Executive Committees", das ist bei Homag die Führungsebene direkt unterhalb des Vorstands. Sie besteht, inklusive der beiden Vorstände, aus 12 Personen. Homag, der Hersteller von Maschinen und Anlagen für die holz- und holzwerkstoffbearbeitende Industrie und das Handwerk, gehört seit Oktober 2014 mehrheitlich zum Dürr-Konzern.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 14.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Homag nimmt Innovations-Center in Holzbronn in Betrieb

An ihrem Sägenstandort in Calw-Holzbronn (Baden-Württemberg) hat die Homag AG ein neues "Innovation-Center" in Betrieb genommen. Dieses bietet nun, wie das Unternehmen mitteilt, sowohl räumlich als auch technisch optimale Bedingungen für das Entwickeln von Sägenkonzepten und -technologien. Die dafür getätigte Investition wird mit knapp 300.000 Euro angegeben. Bisher bestand die Versuchsabteilung aus einer kleinen Werkstatt, und größere Sägen oder Anlagenteile mussten auf der Produktionsfläche selbst getestet und entwickelt werden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 13.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Kastamonu beauftragt Dieffenbacher mit Anlagenverlagerung

Der türkische Holzwerkstoffhersteller Kastamonu Entegre hat bei einer Versteigerung im Frühjahr die kontinuierliche Presse des ehemaligen Darbo-Werks im französischen Linxe für seinen Standort in Gorno Sahrane in Bulgarien ersteigert. Nun haben die Türken den Verlagerungsauftrag an den Hersteller der 1996 aufgestellten Anlage vergeben, an Dieffenbacher aus Eppingen. Der Abbau der 42 m langen Anlage in Frankreich ist erfolgt und die erneute Inbetriebnahme ist für Anfang 2019 geplant. In Linxe hatte die Anlage 580.000 m³ Spanplatten pro Jahr produziert.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 13.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Vanachai ordert Anlage Nr. 12 bei Siempelkamp

Die thailändische Vanachai Panel Industries Company Limited hat beim Maschinenhersteller Siempelkamp eine Anlage zur Spanplattenfertigung geordert. Damit haben die Thailänder seit den 1980er Jahren insgesamt zwölf Großanlagen bei dem Unternehmen aus Krefeld am Niederrhein bestellt - die zweite innerhalb eines Jahres. Aufgestellt wird die Anlage in der Provinz Surat Thani im Süden des Landes, hier betreibt Vanachai den größten seiner insgesamt drei Plattenproduktions-Standorte in Thailand. Der Montagebeginn ist für das vierte Quartal 2018 geplant.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 13.11.2017] [Kurznachrichten]
 

Nutzung von Holz hilft beim Klimaschutz

Anlässlich der Weltklimakonferenz "COP 23" ruft die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR) dazu auf, zur Begrenzung des weltweiten CO2-Anstiegs die Abkehr von der erdölbasierten Wirtschaft voranzutreiben. Holznutzung sei hierbei ein entscheidender Faktor, so AGR-Präsident Leonhard Nossol. "Wir appellieren an die politisch Verantwortlichen, die Chancen der Holznutzung für das Weltklima nicht ungenutzt zu lassen", so Nossol. Er fordert u.a., wo möglich weitere Wälder aufzuforsten und die nachhaltige Waldbewirtschaftung in Deutschland zu erhalten. Nossol weiter: "Wenn wir nicht bald die nachhaltige Nutzung nachwachsender Rohstoffe als Chance und nicht als Gefahr für Umwelt und Klima begreifen, wird die Weltgemeinschaft in ihren Klimaschutzbemühungen scheitern."

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com