Montag, 30. März 2020    
 
NewsTermineHK-AusgabenAboVerlagsprogrammkontaktDatenschutzImpressum
 
 
 




Presserat



 
News Quelle: Holz-Zentralblatt

Aktuelle Nachrichten  der letzten 10 Tage

 
www.fachbuchquelle.de

 
Klöckners Einsatz für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen  27.3.
  In einem Schreiben hat die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, heute an ihre Amtskolleginnen und Amtskollegen aus den Bundesländern appelliert, beim "Soforthilfeprogramm für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen" der Bundesregierung keinen Sektor auszuschließen ...
"Hannover Messe 2020" abgesagt  27.3.
  Die "Hannover Messe" wird dieses Jahr nicht stattfinden, wie gestern von Seiten der Deutschen Messe AG bekannt gegeben wurde ...
Erstmals Innovationspreis der Spielwarenmesse aberkannt  27.3.
  Erstmals in der Geschichte des Innovationspreises "Toy Award" ruft die Spielwarenmesse, Nürnberg, nachträglich eine Auszeichnung zurück. Es geht um das Holzlernspielzeug "Calculix number bricks" ...
Konferenz zur Kreislaufwirtschaft online statt live  27.3.
  Die für den 24. Juni angekündigte Fachkonferenz zur Kreislaufwirtschaft "reduce, reuse, recycle - Zukunft Baustoffe" des Vereins Natureplus findet als online-Konferenz statt ...
Schwinn Beschläge setzt Fertigung für einen Monat aus  26.3.
  Vom 1. bis 30. April will die Schwinn Beschläge GmbH ihre Produktion am deutschen Standort Ober-Ramstadt ruhen lassen ...
Umsatzrückgang 2019 bei Surteco  26.3.
  Die Surteco Group SE hat nach Vorlage vorläufiger, noch untestierter Zahlen im Geschäftsjahr 2019 mit 675,3 Mio. Euro 3,4 % weniger umgesetzt als 2018 ...
Baden-Württemberg: Zwischenprüfungen im Handwerk entfallen  25.3.
  Die baden-württembergischen Handwerksorganisationen sagen alle bis zum 24. April geplanten Frühjahrszwischenprüfungen für Auszubildende ersatzlos ab ...
AMÖ: Umzüge weiter möglich  25.3.
  Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik teilte heute mit, dass Umzüge innerhalb Deutschlands trotz Einschränkungen weiter durchgeführt werden ...
"Holz-Zentralblatt" bietet Hilfe für Arbeit von zu Hause aus an  25.3.
  Homeoffice, Quarantäne, Selbstschutz: Augenblicklich müssen viele Menschen in Deutschland - auch in der Forst- und Holzwirtschaft - von zu Hause aus arbeiten ...
Projekt zur Laubholzverwertung gestartet  25.3.
  Der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern hat am 1. März zusammen mit der BWC Management Consulting GmbH aus Abensberg und den beiden Lehrstühlen für Holzwissenschaft und für Wald- und Umweltpolitik der TU München ein Projekt zur künftigen Nutzung von Laubholz gestartet. ...
Neuer Termin für "Eisenwarenmesse" im März 2021  25.3.
  Die "Internationale Eisenwarenmesse" soll vom 21. bis zum 24. Februar 2021 in Köln stattfinden ...
Schutzausrüstung dringend gesucht  24.3.
  Zahlreiche Stellen haben dazu aufgerufen, Schutzmasken und -brillen, Overalls, Nitrilhandschuhe, Desinfektionsmittel und andere Schutzausrüstung medizinischem Personal zur Verfügung zu stellen ...
Nachfrage nach Schutzausrüstung überschreitet Kapazitäten  24.3.
  Die 3M Corporation erhält nach eigener Aussage täglich Bestellungen und Anfragen von Regierungen, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Sicherheitsbehörden aus ganz Europa ...
Projektideen für Möbel- und Innenausbau mit Holz gesucht  24.3.
  Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat am 18. März den Förderaufruf "Innovative holzbasierte Lösungen für den Möbel- und Innenausbau" gestartet ...
Stihl-Fachhändler dürfen Motorsägen versenden  23.3.
  Stihl-Fachhändler können, als Reaktion auf die Entscheidung in einem Kartellverfahren in Frankreich, ab April im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), in Großbritannien und der Schweiz auch Motorsägen versenden ...
Baywa beschränkt sich auf Gewerbekunden  23.3.
  In Anpassung an die gültigen Ausgangsbeschränkungen hat die Baywa AG die Öffnung ihrer Standorte in Bayern und in den anderen Bundesländern eingeschränkt ...
"Forst live" erst wieder im nächsten Jahr  20.3.
  Die Messe "Forst live", die für 3. bis 5. April geplant war und wegen der bereits erkennbaren Situation verschoben werden musste, soll nun das nächste Mal vom 16. bis 18. April 2021 stattfinden. ...
Homag verschiebt Hauptversammlung und Ausgleichszahlung  20.3.
  Die Homag Group AG verschiebt aufgrund der Corona-Ausbreitung in Deutschland ihre für den 7. Mai geplante Hauptversammlung auf einen nicht näher genannten späteren Termin ...
 
Anzeige

 
[ 27.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Klöckners Einsatz für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen

In einem Schreiben hat die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, heute an ihre Amtskollegen aus den Bundesländern appelliert, beim "Soforthilfeprogramm für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen" der Bundesregierung keinen Sektor auszuschließen. Es sei gut, dass bereits jetzt viele Unternehmen aus der Land- und Forstwirtschaft, darunter selbständige Forstarbeiter, auf das Soforthilfeprogramm zugreifen könnten. Entscheidend sei aber zudem, dass es in der mit den Ländern noch abzuschließenden Verwaltungsvereinbarung zur Umsetzung des Soforthilfeprogramms keine Einschränkungen bezüglich der Rechtsform des Antragstellers oder des Wirtschaftssektors, dem die Unternehmen angehören, geben dürfe. Klöckner: "Wir wollen Solo-Selbständigen und Kleinstunternehmen der Land- und Forstwirtschaft in dieser schwierigen Zeit dabei helfen, akute Liquiditätsengpässe zu überbrücken. Das sichert Existenzen. Beim Zugriff auf die Hilfen darf es daher keine Differenzierung nach Rechtsform oder Wirtschaftssektor geben. Das würde diesem Ziel entgegenstehen, wäre nicht vermittelbar. Daher mein Appell an die Länder, hier mitzuziehen."

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 27.03.2020] [Kurznachrichten]
 

"Hannover Messe 2020" abgesagt

Die "Hannover Messe" wird dieses Jahr nicht stattfinden, wie gestern bekannt gegeben wurde. Als Gründe werden die zunehmend kritische Lage durch die Covid-19-Pandemie und eine Untersagungsverfügung der Region Hannover angegeben. Dr. Jochen Köckler, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG, sagte dazu: "Unsere Aussteller und Partner sowie das gesamte Team haben mit allen Kräften für die Durchführung gekämpft. Heute müssen wir aber einsehen, dass die Ausrichtung ... in diesem Jahr nicht möglich sein wird". Zur Überbrückung soll ein digitales Informations- und Netzwerkangebot Ausstellern und Besuchern wirtschaftspolitische Orientierung und die Möglichkeit zum Austausch bieten. Die "Hannover Messe 2021" soll vom 12. bis 16. April 2021 stattfinden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 27.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Erstmals Innovationspreis der Spielwarenmesse aberkannt

Erstmals in der Geschichte des Innovationspreises "Toy Award" ruft die Spielwarenmesse, Nürnberg, nachträglich eine Auszeichnung zurück. Es geht um das Holzlernspielzeug "Calculix number bricks". Der Aussteller Calculix hatte auf der letzten Messe (29. Januar bis 2. Februar) mit dem Zahlenlernsystem in der Kategorie "Startup" den Preis gewonnen. Bereits während der Veranstaltung kamen von der Firma Sumblox, deren Produkte noch bis vor Kurzem von Calculix vertrieben wurden, Plagiatsvorwürfe auf. Diesen sind die Verantwortlichen der Spielwarenmesse eG nachgegangen. Die Recherchen und die rechtliche Überprüfung der Situation haben ergeben, dass das Produkt "Sumblox" spätestens seit dem 3. Oktober 2014 auf dem US-Markt vertrieben wurde. Zudem ist der Gesamteindruck der Bausteinserie "Calculix" mit "Sumblox" nahezu identisch. Deshalb macht die Spielwarenmesse von ihrem in den Teilnahmebedingungen formulierten Recht Gebrauch und zieht den am 28. Januar 2020 verliehenen "Toy Award 2020" mit sofortiger Wirkung zurück.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 27.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Konferenz zur Kreislaufwirtschaft online statt live

Die für den 24. Juni angekündigte Fachkonferenz zur Kreislaufwirtschaft "reduce, reuse, recycle - Zukunft Baustoffe" des Vereins Natureplus findet als Online-Konferenz in einem neuen Format statt, teilte der Veranstalter gestern mit. In der gegenwärtigen Situation sei eine zuverlässige Planung von Präsenzveranstaltungen nicht möglich, daher arbeite man an einer online-Alternative für die Fachkonferenz, die auch Raum zum fachlichen Austausch aller Teilnehmer bieten soll. Der Termin 24. Juni bleibt bestehen. Sobald die technische Umsetzung des digitalen Konferenzraums geklärt sei, werde man alle Informationen zum Programm und zeitlichen Ablauf verschicken. Informationen anfordern von Frau Voss: voss@natureplus.org

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 26.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Schwinn Beschläge setzt Fertigung für einen Monat aus

Vom 1. bis 30. April will die Schwinn Beschläge GmbH ihre Produktion am deutschen Standort Ober-Ramstadt ruhen lassen. Die Bereiche Warenannahme, Versand und Logistik bleiben jedoch weiter besetzt, teilte der Hersteller von Möbelgriffen und -accessoires heute mit. Die Produktion im polnischen Werk laufe hingegen weiter, wenn auch mit reduzierter Ausbringung. Schwinn managt seit dem 1. März die Insolvenz in Eigenverwaltung. Die vorübergehende Maßnahme soll auch die Fortführung des Sanierungsprozesses sicherstellen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 26.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Umsatzrückgang 2019 bei Surteco

Die Surteco Group SE, Hersteller von Oberflächen und Kanten aus Buttenwiesen, hat nach Vorlage vorläufiger, noch untestierter Zahlen im Geschäftsjahr 2019 mit 675,3 Mio. Euro 3,4 % weniger umgesetzt als 2018. Ausschlaggebend für den Rückgang war laut Vorstand die Veräußerung des nordamerikanischen Imprägniergeschäfts. Das Ergebnis vor Zinsen und Ertragssteuern (Ebit) lag mit 21,1 Mio. Euro um mehr als ein Drittel unter dem Vorjahreswert von 32,2 Mio. Euro. Darin enthalten sind laut Konzern einmalige Sonderbelastungen in Höhe von 19,4 Mio. Euro.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 25.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Baden-Württemberg: Zwischenprüfungen im Handwerk entfallen

Die baden-württembergischen Handwerksorganisationen haben angesichts der aktuellen Situation entschieden, alle Frühjahrszwischenprüfungen für Auszubildende, die bis zum 24. April geplant waren, abzusagen. Ein Ersatz ist nicht vorgesehen. "Uns ist bewusst, dass Prüfungen auch in der beruflichen Bildung einen hohen Stellenwert haben. Angesichts der aktuellen Situation ist es jedoch nicht möglich, die Zwischenprüfungen im Handwerk noch ordnungsgemäß durchzuführen, hierfür bitten wir um Verständnis. Diese werden deshalb ersatzlos entfallen", erläuterte Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold am 24. März. Von der Absage betroffen sind die Zwischenprüfungen aller Abschluss- und Gesellenprüfungen des Handwerks. Die Teil 1-Prüfungen sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 25.03.2020] [Kurznachrichten]
 

AMÖ: Umzüge weiter möglich

Der Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) aus Hattersheim am Main teilte heute mit, dass Umzüge innerhalb Deutschlands trotz Einschränkungen weiter durchgeführt werden. "Umziehende müssen sich derzeit wegen ihres Umzugs keine Sorgen machen", kommentierte AMÖ-Hauptgeschäftsführer Dierk Hochgesang. Der Verband weist darauf hin, dass es bei der Durchführung der Umzüge allerdings zu einigen ungewöhnlich erscheinenden Maßnahmen kommen kann. So dürften die Möbelspediteure die eingesetzten Verpackungsmaterialien aus Gründen der Hygiene teilweise nicht mehr zurücknehmen. Hochgesang weist darauf hin, "dass es bei Umzügen in andere Länder allerdings zu gravierenden Problemen kommt". In viele europäische Länder seien Umzüge derzeit nicht möglich - ganz besonders gelte dies für Überseeumzüge.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 25.03.2020] [Kurznachrichten]
 

"Holz-Zentralblatt" bietet Hilfe für Arbeit von zu Hause aus an

Homeoffice, Quarantäne, Selbstschutz: Augenblicklich müssen viele Menschen in Deutschland - auch in der Forst- und Holzwirtschaft - von zu Hause aus arbeiten. Damit sie dabei das Branchengeschehen im Auge behalten können und nicht auf die Informationen aus dem "Holz-Zentralblatt" verzichten müssen, bieten Redaktion und Verlag den HZ-Abonnenten nun die kostenlose Möglichkeit, uns über hz-hilft@holz-zentralblatt.com E-Mail-Adressen zu benennen, an die für eine begrenzte Zeit (nach aktuellem Stand der Prognosen über die Ausbreitung des Virus bis Ende Mai) eine (wegen der Datenmenge heruntergerechnete) PDF-Version des jeweils aktuellen "Holz-Zentralblatts" versendet werden soll. Nach Ablauf dieser Geschenk-Aktion werden die E-Mail-Adressen gelöscht, sie werden nicht für Werbeaktionen verwendet. Die Zusendung ist über die gleiche E-Mail-Adresse (hz-hilft@holz-zentralblatt.com) jederzeit widerrufbar.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 25.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Projekt zur Laubholzverwertung gestartet

Der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern hat am 1. März zusammen mit der BWC Management Consulting GmbH aus Abensberg und den beiden Lehrstühlen für Holzwissenschaft und für Wald- und Umweltpolitik der TU München ein Projekt zur künftigen Nutzung von Laubholz gestartet. Unter dem Titel "Laubholznutzung im Rahmen einer effizienten Bioökonomie. Entwicklung einer Entscheidungsmatrix für die zukünftige Laubholznutzung am Beispiel der Pilotregion Bayern (LauBiOeK)" sollen Verwertungslinien aus unterschiedlichen Perspektiven, wie z.B. Sozialökonomie, Technik, Markt, Ressourceneffizienz oder Klimabilanz betrachtet werden und so ökologische und sozio-ökonomische Auswirkungen verschiedener Nutzungsformen von Laubholz als möglicher Bestandteil einer nationalen und regionalen Bioökonomie-Strategie analysiert werden. Aus den Ergebnissen soll dann eine exemplarische Entscheidungsmatrix für die Akteure der Wald-Forst-Holz-Kette abgeleitet werden. Sie sollen auch dazu genutzt werden, die Entwicklung der zukünftigen Laubholznutzung unter Berücksichtigung unterschiedlicher Nachhaltigkeitskriterien zu evaluieren und bei Bedarf gezielt zu steuern. Das Projekt hat eine Laufzeit bis Ende Februar 2023 und wird aus Mitteln des Waldklimafonds gefördert.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 25.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Neuer Termin für "Eisenwarenmesse" im März 2021

Die "Internationale Eisenwarenmesse" soll vom 21. bis zum 24. Februar 2021 in Köln stattfinden. Dies gab der Veranstalter Koelnmesse GmbH bekannt, nachdem die ursprünglich für 1. bis 4. März angesetzte Messe abgesagt und ein Ersatztermin im Frühjahr 2021 angekündigt worden ist. Der Veranstalter kündigte auch an, dass bereits gekaufte Tickets automatisch in den kommenden Wochen erstattet werden sollen.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Schutzausrüstung dringend gesucht

Zahlreiche Stellen haben dazu aufgerufen, Schutzmasken und -brillen, Overalls, Nitrilhandschuhe, Desinfektionsmittel und andere Schutzausrüstung medizinischem Personal zur Verfügung zu stellen. Schon seit Wochen ist es demnach angesichts der Corona-Pandemie für Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Rettungsdienste und andere Einrichtungen schwer, an entsprechende Materialien zu kommen. Man hofft insbesondere auf die Hilfe von Handwerksbetrieben, Industrieunternehmen und Händlern, die noch über Bestände verfügen, die sie selbst derzeit nicht dringend brauchen. Entsprechende Aufrufe kamen beispielsweise am 23. März von der IHK Region Stuttgart an ihre Mitgliedsunternehmen, von der Stadt Bielefeld am 20. März, vom Krisenstab des Kreises Gütersloh am 22. März oder der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin am 19. März.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Nachfrage nach Schutzausrüstung überschreitet Kapazitäten

Die 3M Corporation, US-Hersteller von Schutzausrüstung mit Sitz mit in Saint Paul (Minnesota), erhält nach Aussage ihrer Deutschlandtochter 3M GmbH mit Sitz in Neuss täglich Bestellungen und Anfragen von Regierungen, Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Sicherheitsbehörden aus ganz Europa. Dies teilte das Unternehmen heute mit. Obwohl man alles Erdenkliche versuche, den aktuellen Bedarf zu decken, überschreite die Nachfrage nach Schutzprodukten bei Weitem die Produktionskapazitäten der Hersteller. Dabei weist 3M Medienberichte zurück, wonach das Unternehmen Atemschutzmasken zu seinem eigenen Vorteil aus Deutschland ausführt und so die einheimische Versorgung mit diesen Produkten erschwert habe. Vielmehr habe 3M zusätzlich fast 20 Mio. Masken für das deutsche Gesundheitswesen importiert und bereitgestellt.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 24.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Projektideen für Möbel- und Innenausbau mit Holz gesucht

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat am 18. März den Förderaufruf "Innovative holzbasierte Lösungen für den Möbel- und Innenausbau" gestartet. Vorschläge für Forschungs- und Entwicklungsprojekte können bis zum 30. Juni bei der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) eingereicht werden. Im Fokus stehen neue Holzwerkstoffe, optimierte holzbasierte Materialien und Möglichkeiten zur Erweiterung der traditionellen Nutzungsformen holzbasierter Materialien für den Möbel- und Innenausbau. Weitere Information erteilt Dr. Melanie Blumentritt unter Tel.: +49 3843 6930-327 sowie m.blumentritt@fnr.de .

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Stihl-Fachhändler dürfen Motorsägen versenden

Stihl-Fachhändler können, als Reaktion auf die Entscheidung in einem Kartellverfahren in Frankreich, ab April im gesamten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR), in Großbritannien und der Schweiz auch Motorsägen versenden. Bisher war der Verkauf von Motorsägen in den Fachhandels-Leitlinien des Herstellers – auch im Rahmen des Online-Vertriebs – nur in Verbindung mit einer persönlichen Übergabe durch den Fachhandel möglich, um eine sichere Handhabung des Produkts zu gewährleisten. Um für die Kunden auch weiterhin die Beratung und Einweisung in die sichere Produktanwendung sicherzustellen, passt Stihl seine Fachhandelsvereinbarung und insbesondere die Internet-Richtlinien an. Weiterhin hat Stihl aufgrund der aktuellen Situation mit weitgehenden Kontaktverboten entschieden, den für Frühjahr geplanten Start seines Online-Shops vorzuziehen. "Unsere Fachhandelspartner sind voll in das neue eCommerce-Angebot integriert", so Marketing-Vorstand Norbert Pick. Mit jedem Kauf im neuen Online-Shop wird dem Kunden ein nahegelegener Fachhändler empfohlen. Dieser ist – wo es die aktuelle Situation zulässt – wie gewohnt der persönliche Ansprechpartner vor Ort und bietet Beratung und professionellen Service. Für die Bereitstellung dieser Leistungen erhält der lokale Händler beim Kauf eine Vergütung von Stihl.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 23.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Baywa beschränkt sich auf Gewerbekunden

In Anpassung an die gültigen Ausgangsbeschränkungen hat die Baywa AG, München, die Öffnung ihrer Standorte in Bayern und in den anderen Bundesländern eingeschränkt. So bleiben zwar die Agrar-, Agrartechnik- und Baustoff-Betriebe weiterhin geöffnet, die Betreuung der Kundschaft werde sich jedoch in den kommenden zwei Wochen bis auf weiteres nur noch auf Gewerbekunden konzentrieren. Der Publikumsverkehr ist weitestgehend eingeschränkt. Die Bau- und Gartenmärkte der Baywa Bau- und Gartenmärkte GmbH & Co. KG, die seit 2012 von der Hellweg-Gruppe, Dortmund, geführt werden, sollen für den entsprechenden Zeitraum komplett geschlossen bleiben.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.03.2020] [Kurznachrichten]
 

"Forst live" erst wieder im nächsten Jahr

Die Messe "Forst live", die für 3. bis 5. April geplant war und wegen der bereits erkennbaren Situation verschoben werden musste, soll nun das nächste Mal vom 16. bis 18. April 2021 stattfinden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 
[ 20.03.2020] [Kurznachrichten]
 

Homag verschiebt Hauptversammlung und Ausgleichszahlung

Die Homag Group AG verschiebt aufgrund der Corona-Ausbreitung in Deutschland ihre für den 7. Mai geplante Hauptversammlung auf einen nicht näher genannten späteren Termin. Es wird aber angestrebt, die Versammlung gemäß der aktienrechtlichen Vorschriften bis spätestens 31. August abzuhalten, teilte der Maschinenhersteller aus Schopfloch heute mit. Die Verschiebung führt dazu, dass die Ausgleichszahlung in Höhe von 1,01 Euro je Aktie an die Aktionäre nicht wie geplant am 8. Mai ausbezahlt wird, sondern am ersten Bankarbeitstag nach dem noch festzulegenden Termin der Hauptversammlung.

Quelle: Holz-Zentralblatt

 

  [Top]
 


 
Quelle:   www.holz-zentralblatt.com

Anzeige

Anzeige